Power-Direkt-Antrieb mini 440x4mm/M4 Motor 5-600, Kugellager, freilaufend


Power-Direkt-Antrieb mini 440x4mm/M4 Motor 5-600, Kugellager, freilaufend

Artikel-Nr.: 3.3291.wF
43,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,1 kg


Power-Direkt-Antrieb mini 440x4mm/M4 Motor 5-600, Kugellager, freilaufend

- mit Alu-Motorflansch und eingebautem Befestigungsfuß und Kupplung

  • ergeben biegesteife Verbindung zwischen Motor und Wellenrohr
  • leiten Wärme vom Motor an das Wellenrohr ab.
  • keine Leistungsverluste durch Fluchtungsfehler
  • einfache, schnelle Montage
  • Lagerhülse mit Kugellager und Wellendichtring

Power-Direkt-Antriebe mit 4mm Welle und M4 Gewinde.
Mit Wellen-Kupplung

Motorflansch 25mm (500-600er Motor)
Wellen Ø 4mm
Wellenlänge 440
Rohr- Ø 7mm
Rohrlänge 195mm (mit Lagerhülse)
Länge mit Flansch 440mm
Gewinde M4
Gewindelänge 12mm
Mittellager Nylon
Lagerung Gleitlager, Kugellager, Wellendichring (in Lagerhülse)
Drucklager nein
Kupplung Elastic 4x4mm

Wellen- und Rohrlänge können nach Ihren Vorgaben geändert werden. Bis +/- 5cm Längenänderung keine Preisänderung.

passender Lagerbock Raboesch 601-16

Lieferung ohne Motor

passend z.B. Bernhard Gruben 1:20 oder ähnliche Modelle.

Vorteile der DIREKT-Kupplungsflansche oder Gundert-Power-Direkt Antriebsanlagen gegenüber allen anderen am Markt erhältlichen Wellenanlagen

- preiswert
- leichter Wechsel oder Reparaturen am Motor. Auch wenn Sie schlecht an die Motorschrauben herankommen weil das Heck oder Einbauten zu dicht sind oder die Motorschrauben sind schlecht oder nicht zu erreichen. Bei dieser Antriebsanlage arbeiten Sie nur von oben.

Montage der Power-Direkt-Wellenanlage

1. Den Wellendurchgang am Heck aufbohren und die Wellenanlage durchstecken. Das Wellenrohr sollte dabei mind. 1-2mm herausstehen, damit die Druckscheibe nicht mit verklebt wird.
2. Fertigen Sie eine Auflage aus Holz, GfK o.ä. und passen ihn unter dem Kupplungsflansch in den Rumpf ein.
3. Die beiden Einschlagmuttern auf die Auflage stellen und von oben  mit  den Schrauben  festschrauben. Evtl. in die Unterlage Löcher für die Schrauben bohren.
    Die Auflage in den Rumpf kleben.
4. Kleben Sie die Einschlagmuttern mit 2K-Kleber auf die Auflage. Die Schrauben leicht einfetten, um ein Festkleben zu verhindern.

Demontage des Motors
Die Schrauben aus den Einschlagmuttern herausdrehen. Die beiden M3 Gewindestifte im Flansch und und der Kupplung lösen.
Den Motor mit dem Kupplungsflansch und Kupplung vom Rohr abziehen.
Jetzt können Sie leicht am Motor arbeiten oder diesen wechseln. Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Die vorige Einbauposition wird durch die verklebten Einschlagmuttern wieder erreicht. Wichtig: Verwenden Sie nicht im Boot vorhandene Spanten zum Einbau des Kupplungsflansches. Kleben Sie eine extra Unterlage in das Boot. Die Vorzüge der einfachen Demontage gehen Ihnen sonst verloren. Die Montage oder Demontage von oben ist dann nicht mehr möglich.

Diese Kategorie durchsuchen: kugelgelagert, druckwasserdicht